Kernkompetenzen / Spezialisierung

Verkaufsförderung im Bereich Handel und Industrie, Verkaufspsychologie und Produktschulung.

Bildungsabschluss

Promovierte Wirtschaftspsychologin mit Schwerpunkt Verkaufspsychologie.

Lehrbeauftragte an den Hochschulen

EBC Stuttgart

Die private, staatlich akkreditierte EBC Hochschule ist mit Standorten in Hamburg, Berlin und Düsseldorf einer der größten privaten Hochschulverbünde. Die wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor- und Masterstudiengänge mit hohem Sprach- und Praxisanteil sowie kurze Studienzeiten, Fremdsprachen, integrierte Praktika und Auslandssemester führen zu internationalen und staatlich anerkannten Abschlüssen.

Fresenius München

Derzeit bietet die Hochschule Fresenius an ihrem Hauptsitz in Idstein und an den Standorten Köln, Hamburg, München, Düsseldorf, Frankfurt, Berlin, Zwickau und New York Bachelor- und Masterprogramme in Vollzeit und als berufsbegleitende Studiengänge, berufliche Ausbildungen und Fort- bzw. Weiterbildungen an. Die Studiengänge sind verschiedenen Schools zugeordnet: Business School, International Business School, Media School, School of Therapy & Social Work, Psychology School, School of Chemistry, Biology & Pharmacy, AMD School of Design und AMD School of Fashion. Durch diese thematische Zuordnung rücken die Kompetenzfelder der Hochschule Fresenius und ihrer Fachbereiche Chemie & Biologie, Gesundheit & Soziales, Wirtschaft & Medien sowie Design verstärkt in den Fokus.

IBA Hochschule München

Deutschlands größte staatlich anerkannte private Berufsakademie ermöglicht mit ihrem Modell der geteilten Woche gleichzeitig eine theoretische Ausbildung und praktische Erfahrung im Betrieb. Dabei absolvieren die Studierenden jede Woche jeweils 20 Stunden im Studium und 20 Stunden im Unternehmen. Das Studienangebot ist sehr vielfältig. Die iba profitiert in großem Maße von der Erfahrung der Unternehmensgruppe, die seit vielen Jahren im Rahmen der beruflichen Aus- und Weiterbildung tätig ist. Wir kennen den Arbeitsmarkt. Die Kernexpertise der iba liegt im Bereich Betriebswirtschaftslehre, IT-und Ingenieurwesen sowie Pflege-, Gesundheits- und Sozialberufe.

DHBW Heidenheim

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Heidenheim wurde 1976 als Berufsakademie gegründet. Damals noch mit 35 Studierenden sind heute mehr als 2380 junge Menschen bei uns immatrikuliert. Im Jahre 2009 wurde aus den damaligen Berufsakademien in Baden-Württemberg die Duale Hochschule Baden-Württemberg. Sie ist die erste duale, praxisintegrierende Hochschule in Deutschland. Bundesweit einzigartig ist die am US-amerikanischen State University-System orientierte Organisationsstruktur der DHBW mit zentraler und dezentraler Ebene. Die DHBW Heidenheim ist der östlichste von acht Standorten der DHBW.

(Ensprechende Links zu den Hochschulen finden Sie am Ende dieser Seite).

Lehrbeauftragte der Universität Leuphana Lüneburg

Das In­sti­tut für Ex­pe­ri­men­tel­le Wirt­schafts­psy­cho­lo­gie - LüneLab - ist eine For­schungs­ein­rich­tung an der Fa­kultät für Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten der Leu­pha­na Uni­ver­sität Lüne­burg. Die Mit­glie­der des LüneLab for­schen zu un­ter­schied­li­chen wirt­schafts­psy­cho­lo­gi­schen Fra­ge­stel­lun­gen, zum Bei­spiel in den Be­rei­chen Si­cher­heits- und Feh­ler­for­schung, Stress- und Be­las­tungs­for­schung, ko­gni­ti­ve Er­go­no­mie, psy­cho­lo­gi­sche Ent­schei­dungs­for­schung, Markt­for­schung, Sen­so­rik, und Psy­cho­nik. Das LüneLab verfügt über ein Akus­tik­la­bor, über ein Blick­be­we­gungs­la­bor, über ei­nen Fahr­si­mu­la­tor so­wie über ein EEG-La­bor.

Aktuelles

- Autorin / Handbuch Cluburlaub - vom Urlaub zum Erlebnis

- Autorin / Promotion: Verhaltensanalysen erfolgreicher vs. weniger erfolgreicher Moderatoren am Beispiel des Teleshopping Senders sonnenklar.TV.

Wissenschaftliche Arbeit / Masterarbeit / Promotion

Masterarbeit:

Erfassung des Verhaltens- und Motivationspotentials von Reiseevents zur Ableitung von marketingstrategischen Überlegungen hinsichtlich der Geschäftsfelder Reiseziele und Events.

Promotion:

Verhaltensanalysen erfolgreicher vs. weniger erfolgreicher Moderatoren am Beispiel des Teleshopping Senders sonnenklar.TV.